Der Weg ist das Ziel: Koreaner erholen sich am besten beim Wandern

Raus aus der Stadt – rein in die Natur

Wandern in Korea ist für viele Koreaner die beste Art sich vom hektischen Großstadtleben zu erholen. Das Wandern in den Bergen ist der Volkssport Nr. 1 der Koreaner – kein Wunder, denn Korea besteht aus 70% Gebirge. Zu den beliebten Wanderwegen gehören der Seoraksan-Nationalpark im Nordosten, der Gyeryongsan-Nationalpark im Westen sowie der höchste Berg des Landes, der Hallasan (1950m), auf der Insel Jeju.

Entspannen wie T.O.P

Relaxen wie T.O.P

Die perfekte Wanderausrüstung

Am Wochenende sieht man schon in den frühen Morgenstunden Koreaner mit perfekt gekleideter Wanderausrüstung, die vor den Bushaltestellen lange Schlangen bilden. Zur Wanderausrüstung gehören nicht nur gute Wanderschuhe, sondern auch superstylische Outdoor-Jacken und -Hosen sowie passende Accessoires wie Sonnenhüte und Sonnenbrillen.

Outdoor-Kleidung

Von links nach rechts: Kim Soo Hyun, Hyunbin, Park Shin Hye, Wonbin

Am Ziel angekommen: Picknick am Berggipfel

Im Rucksack befindet sich Proviant (z.B. Kimbap) für ein Picknick auf dem Berggipfel. Oft wird auch ein kleiner Gaskocher in den Rucksack gepackt, da sich die Koreaner am Ziel gerne mit den scharfen koreanischen Instantnudeln Ramyun belohnen.

Bildquelle: millet.co.kr, centerpolekorea.com, k2outdoor.co.kr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s