5 scharfe koreanische Gerichte, die du probieren solltest

Schärfer geht’s nicht!

Koreanisches Essen kann extrem scharf sein. Das liegt daran, das in vielen Gerichten die koreanische Chilischoten zu den Grundzutaten gehören wie z.B. die rote Chilipaste namens Gochujang (고추장). Wer sich traut, sollte mal die folgenden fünf koreanischen Gerichte testen, denn sie schmecken sehr lecker!

1.) Ddeokbokki (떡볶이)

Das sind scharfe Reiskuchen (떡). Besonders in den kalten Wintermonaten, ist dies ein beliebter Snack, den es überall an den Straßenständen zu kaufen gibt.

Koreanisches Reiskuchengericht

Ddeokbokki

2.) Buldak (불닭)

Übersetzt auf Deutsch heißt es wortwörtlich „Feuerhuhn“. Frittiertes Hähnchen und Gemüse werden in einer scharfen Chilisoße in einer Pfanne angebraten.

Scharfes Feuerhuhn (Buldak)

Buldak

3.) Kimchi Jjigae (김치찌개)

Das ist ein Kimchi-Eintopf, der aus gereiftem Kimchi hergestellt wird. Je nach Belieben werden Zutaten wie Schwein, Rind, Makrele, Thunfisch oder Tofu hinzugefügt.

Kimchi-Eintopf (Kimchi Jjigae)

Kimchi Jjigae

4.) Nakji Bokkum (낙지볶음)

Oktopus und verschiedenes Gemüse werden zuerst kleingeschnitten und dann mariniert mit einer Soße aus Gochujang (= koreanische rote Chilipaste). Danach werden sie in einer Pfanne kurz angebraten.

Scharfer Oktopus (Nakji Bokkum)

Nakji Bokkum

5.) Dakgalbi (닭갈비)

Das Hühnchen wird in einer scharfen Soße mariniert. Dann wird es mit verschiedenen Gemüsesorten und Reiskuchen zusammen angebraten. Dieses Gericht wird immer in einer großen Pfanne am Tisch serviert.

Scharfes Gericht Dakgalbi

Dakgalbi

Bildquelle: http://bit.ly/1l4FQx9, http://bit.ly/1nL4szc, http://bit.ly/1l4GhHF, http://bit.ly/1q3tl7U

Advertisements

Ein Kommentar zu “5 scharfe koreanische Gerichte, die du probieren solltest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s