Filmtipp: „BTS – Bring The Soul: The Movie“

BTS „Bring the Soul: The Movie“ im Kino

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Filme “Burn the Stage: The Movie” und “Love Yourself in Seoul”, haben BTS für diesen Sommer den dritten Film mit dem Titel „Bring the Soul: The Movie“ angekündigt.

BTS Kinofilm 2019

Über den BTS Kinofilm „Bring the Soul: The Movie“

Der Film zeigt Konzertausschnitte der „Love Yourself“- Welttour und Backstage-Szenen der Mitglieder nach dem Konzertauftritt in Paris. Darüber hinaus begleitet der Film die Gruppe bei den Reisen in viele verschiedene Städten auf der ganzen Welt.

Der Film kommt weltweit am 7. August 2019 in die Kinos. Die Kinotickets werden ab dem 3. Juli 2019 verkauft. Alle Infos unter: www.bringthesoulthemovie.com

Werbeanzeigen

Koreanische Filme in Deutschland (Juni 2019)

Koreanischer Mystery-Thriller ‚Burning‘

koreanischer film burning

Der koreanische Film „Burning“ wurde schon im Januar 2019 auf dem Fantasy Filmfest gezeigt, nun kommt der Thriller mit Yoo Ah-in und Steven Yeun (bekannt aus der US-Serie: „Walking Dead“) am 6. Juni 2019 offiziell in die deutschen Kinos. Zur Filmhandlung: Burning

Deutschlandpremiere von ‚Parasite‘

Mit dem Südkoreaner Bong Joon Ho ehrt das FILMFEST MÜNCHEN nicht nur einen der renommiertesten Filmemacher des aktuellen Weltkinos, sondern auch den frisch gekürten Gewinner der Goldenen Palme in Cannes. Im diesjährigen CineMasters-Wettbewerb ist der Regisseur nun mit „Parasite“ (기생충) vertreten.

In diesem mysteriösen Drama mit komödiantischen Untertönen stehen die Familie und deren Abgründe im Mittelpunkt. Der Film lässt sich bewusst in keine Genre-Schublade stecken und wartet mit einigen Überraschungen auf. Die Mischung aus Satire, Suspense und Sozialkritik ist typisch für Bong Joon Ho. Das FILMFEST MÜNCHEN findet vom 27. Juni bis 06. Juli 2019 statt.

Parasite wird an folgenden Terminen gezeigt: 30. Juni, 2. Juli und 3. Juli 2019.

(Info zu Parasite: filmfest-muenchen.de)

Film Parasite

‚Extreme Job‘ ist der erfolgreichste Film in Korea

Die Action-Komödie ‚Extreme Job‘

Extreme Job

Die Action-Komödie „Extreme Job“ (극한직업) hat den Film „The Admiral: Roaring Currents“ (2014) als erfolgreichsten Film aller Zeiten in Südkorea abgelöst. Seit dem Kinostart am 23. Januar 2019 haben schon über 16 Millionen Kinobesucher den Film gesehen. Zwar hatten mehr Besucher den historischen Film „The Admiral“ gesehen (über 17,6 Mio.), jedoch hat „Extreme Job“ aufgrund der erhöhten Kinoticketpreise mehr eingenommen. Die Einnahmen bei „Extreme Job“ liegen bei 120,7 Mio. US-Dollar (Stand: 1.3.2019) im Vergleich zu 120,5 Mio. US-Dollar von „The Admiral“.

Filmhandlung von ‚Extreme Job‘

Die Action-Komödie handelt von einer Gruppe Polizisten (4 Männer, 1 Frau), die ein Hähnchen-Restaurant kauft, um als verdeckte Ermittler einen Drogenring aufzudecken. Mit: Ryu Seung-ryong, Lee Honey, Jin Seon-kyu, Lee Dong-hwi, Gong Myung. Regie führte Lee Byoung-heon.

Extreme Job

Quelle: screendaily.com, hancinema.net

Filmtipp: Koreanischer Horrorfilm „Monstrum“

Koreanischer Film „Monstrum“

koreanischer film monstrum

Der koreanische Horrorfilm „Monstrum“ wird auf dem „Fantasy Filmfest White Nights“ in verschiedenen deutschen Städten gezeigt.

Filmhandlung von ‚Monstrum‘

„Einst ließ König Jung Jong (Park Hee-Soon) sämtliche Bewohner eines kleinen Bergdorfs massakrieren: Die Pest, die hier wütete, durfte sich nicht im gesamten Land ausbreiten. Jahre später droht wieder Unheil aus jenen Bergen: Ein blutrünstiges Untier soll dort umgehen und lediglich zerfetzte Leiber seiner Opfer zurücklassen. Nur wahrhaft gesehen hat es bis dato niemand. Jung Jong ist sich sicher: Hinter diesem Monstrum steckt eine Intrige, um sein Volk gegen ihn aufzubringen und seinen Thron zu rauben! Um Gewissheit zu erlangen, holt er seinen treuen Eliteoffizier Sung Han (Kim In-Kwon) aus dem Exil und schickt ihn in die Provinz. An dessen Seite: die junge Myung (K-Pop Idol Hyeri), die als einzige das Pest-Massaker überlebte, sowie 100 Soldaten. Frischfleisch für die Bestie!“  (Zitat: fantasyfilmfest.com)

Der Film wird in folgenden Städten gezeigt:

  • BERLIN / 20.01. 14:15 Uhr
  • FRANKFURT / 20.01. 14:30 Uhr
  • KÖLN / 20.01. 14:30 Uhr
  • NÜRNBERG / 20.01. 14:30 Uhr
  • STUTTGART / 19.01. 15:30 Uhr

Info: Koreanischer Film „Monstrum“

Filmtipp: Koreanischer Mystery-Thriller „Burning“

Koreanischer Film „Burning“

Der koreanische Mystery-Thriller ‚Burning‚ von Regisseur Lee Chang-dong wird auf dem „Fantasy Filmfest White Nights“ in verschiedenen deutschen Städten gezeigt. Der Film kandidiert dieses Jahr als südkoreanischer Beitrag für den fremdsprachigen Oscar. Der Film beruht auf einer Geschichte des japanischen Bestsellerautoren Haruki Murakami.

Film Burning

Filmhandlung von ‚Burning‘

„Jong-su (Yoo Ah-in) kehrt in das Dorf seiner Kindheit zurück, um den heruntergekommenen Hof der Familie zu bewirtschaften. Zufällig trifft er seine alte Schulkameradin Hae-mi wieder. Aus dem einst gemobbten Entlein ist ein attraktiver Schwan geworden. Unversehens findet sich der junge Mann in ihrem Bett wieder und wird gleich nach dem One-Night-Stand als Katzensitter für ihre anstehende Reise verpflichtet. Hae-mis Rückkehr ist für den schwer verliebten Jong-su jedoch eine Enttäuschung. Sie hat den steinreichen Ben (Steven Yeun) im Gepäck, dem alles nur so zuzufallen scheint, aber aus dessen Verhalten man nicht recht schlau wird. Als Ben den eifersüchtigen Jong-su in sein brandgefährliches Hobby einweiht, beginnen die Grenzen zwischen Realität und Fantasie, die ‚Burning‘ so meisterlich in Frage stellt, weiter zu verwischen.“ (Zitat: fantasyfilmfest.com)

Der Film wird in folgenden Städten gezeigt:

  • BERLIN / 19.01. 17:15 Uhr
  • FRANKFURT / 19.01. 17:15 Uhr
  • HAMBURG / 13.01. 16:15 Uhr
  • KÖLN / 19.01. 17:00 Uhr
  • STUTTGART / 20.01. 16:15 Uhr
  • NÜRNBERG / 19.01. 17:15 Uhr

Info: Koreanischer Film ‚Burning‘