10 Dinge, die man in Seoul machen kann

Sicht auf Seoul

SEOUL

Lust auf eine Reise in die Hauptstadt Südkoreas? Hier sind 10 Tipps, die man in der Metropole Seoul unternehmen kann:

  1. Zu Fuß zum Wahrzeichen der Stadt, dem N Seoul Tower, gehen oder die Seilbahn nehmen.
  2. Auf dem ältesten traditionellen Markt in Korea, dem Namdaemun Markt, einkaufen gehen.
  3. Bei schönen Wetter am Fluss Cheonggyecheon spazieren gehen und Fotos machen.
  4. In einem traditionellen Teehaus in Insa-dong koreanischen Tee trinken.
  5. Mit dem Fahrrad am Han-Fluss entlang fahren oder sich dort zu einem Picknick treffen.
  6. Wenn es im Sommer sehr heiß ist, das koreanische Bingsu-Eis essen.
  7. Die leckeren Snacks wie Ddeokbokki und Kimbap an den Essensständen probieren.
  8. Im Einkaufsparadies Dongdaemun einkaufen gehen bis die Kreditkarte glüht.
  9. Die traditionelle koreanische Tracht Hanbok anprobieren.
  10. Am Wochenende Spaß haben in Sinchon, denn dort ist immer was los.

Hier ist ein cooler Clip von Seoul im Zeitraffer:

(Quelle: kwonochul.com)

Advertisements

Traditioneller koreanischer Markt: Der Namdaemun-Markt

Der Markt ist nach dem Namdaemun-Tor benannt

Der Namdaemun-Markt (남대문 시장) existiert seit 1414 und ist der größte und älteste traditionelle Markt in Korea. Der Markt liegt in der Nähe des Namdaemun-Tor (= Großes Südtor) im Zentrum Seouls und ist rund um die Uhr geöffnet. Touristen finden auf dem Namdaemun-Markt alles was das Herz begehrt, denn die Auswahl ist riesengroß. Es gibt dort über 10.000 verschiedene Läden und Verkaufsstände mit Kleidung, Accessoires, Schreibwaren, Küchenutensilien, Alkohol, Elektrogeräte, Kinderartikel und sonstige Gegenstände für den alltäglichen Gebrauch.

Namdaemun-Markt in Seoul

Namdaemun-Markt in Seoul

Traditioneller koreanischer Markt: Der Namdaemun-Markt weiterlesen →

Der Cheonggyecheon Fluss mitten in Seoul

Der zubetonierte Fluss

Mitten durch das Zentrum von Seoul fließt der 8,4 km lange Fluss namens Cheonggyecheon (청계천). In den 1970er Jahren wurde der Wasserverlauf eingedämmt und eine Hochautobahn über den zubetonierten Fluss gebaut, als der Handel und das Verkehrsaufkommen in der Umgebung zunahm.

Fluss in Seoul (Cheonggyecheon)

Der Wasserverlauf vom Cheonggyecheon

Damit Seoul zu einer umweltfreundlicheren Stadt wird, begannen im Jahr 2003 die Bauarbeiten, um den Fluss wieder freizulegen. Dabei wurde die Hochautobahn ganz zerstört und zwei historische Brücken (Gwangtonggyo und Supyogyo) wieder aufgebaut.

Der Cheonggyecheon Fluss mitten in Seoul weiterlesen →

5 Gründe für einen Besuch in Seoul

Du planst eine Reise nach Korea? Hier sind 5 Gründe, warum du Seoul besuchen solltest:

1. Koreanisches Essen

Koreanisches Essen ist ein Traum! Die Vielfalt an koreanischen Köstlichkeiten wird dich begeistern, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei! Für Fleischliebhaber gibt es zum Beispiel das typische „Koreanische Barbecue“ Galbi (=marinierte, gegrillte Rinderrippchen). Meeresfrüchte-Fans können verschiedene Fischsorten und Meeresfrüchte am besten auf dem berühmten Noryangjin Fischmarkt in Seoul probieren. Für Vegetarier und Veganer ist das buddhistische Tempel-Essen empfehlenswert. Das koreanische Essen ist zudem sehr vitaminreich, kalorienarm und sehr gesund!

Koreanisches BBQ

Koreanisches Barbecue

5 Gründe für einen Besuch in Seoul weiterlesen →

Das koreanische Einkaufsparadies in Dongdaemun

Der Dongdaemun Markt

Dongdaemun (동대문, koreanisch: „großes Osttor“) liegt im Zentrum Seouls, in der Nähe des Baseball Stadiums. Bekannt ist Dongdaemun für seinen großen Textilmarkt, denn dort gibt es viele günstige Warenangebote zu entdecken. In der Umgebung des Marktes befinden sich zudem zahlreiche kleine Geschäfte, sowie Restaurants und Essstände mit leckeren koreanischen Köstlichkeiten.

Das koreanische Einkaufsparadies in Dongdaemun weiterlesen →