BgA sind coole K-Pop Stars im Musikvideo zu ‚Who’s It Gonna Be‘

Comeback von Boys generally Asian

Who's it gonna be

Nachdem das erste Musikvideo zu „Dong Saya Dae“ (똥싸야돼 = I have to Sh*t) so erfolgreich war, planen BgA (abgekürzt von Boys generally Asian) ihr Comeback! Die 5 Mitglieder – Ryan Higa, David Choi, Philip Wang, Justin Chon und Jun Sung Ahn – begeistern ihre Fans mit Teaser-Bildern auf ihren Social Media-Kanälen zum Countdown des zweiten Musikvideos mit dem Titel „Who’s it gonna be?“, das am 24. März 2017 veröffentlich wird.

BgA - Who's it gonna be

Neues Musikvideo „Who’s it gonna be?“ von BgA

Im Musikvideo „Who’s it gonna be?“ zeigen R.O.P, Daeyang, P-Dragon, J-Lite und Jeungri den coolen K-Pop-Vibe mit ihrer perfekt einstudierten Choreografie und der eingängigen Melodie. Hier ist das zweite Musikvideo von BgA:

Übrigens sind BgA keine echten K-Pop Stars, sondern nur eine K-Pop Parodie! 😉

Die neue K-Pop Gruppe BgA (Boys generally Asian) von Ryan Higa

YouTuber gründet K-Pop Boyband BgA

Boys generally Asian - BgA

Ryan Higa gehört mit seinem YouTube-Kanal Nigahiga (über 17 Mio. Abonnenten) zu den erfolgreichsten YouTube-Stars der Welt! Er hat mit 3 anderen erfolgreichen YouTubern – Philip Wang, Jun Sung Ahn, David Choi – und mit Schauspieler Justin Chon die K-Pop Boygroup BgA gegründet. Der Name BgA steht für die Anfangsbuchstaben von Boys generally Asian.

Big Bang-inspirierte K-Pop Parodie

BgA beschreibt sich selbst als „das Ergebnis von 5 Jungs, die nicht singen, tanzen oder wirklich Koreanisch sprechen können und versuchen eine K-Popband zu gründen“. Das erste Musikvideo trägt den koreanischen Titel „Dong Saya Dae“ (똥싸야돼 = I have to Sh*t). Produziert wurde das Musikvideo von Wong Fu Productions, bei dem das BgA-Mitglied Philipp Wang selbst Regie führte. Der Song wurde von Ryan Higa und David Choi geschrieben.

Die neue K-Pop Gruppe BgA (Boys generally Asian) von Ryan Higa weiterlesen →

Filmvorschau 2015: Hollywoodfilme mit koreanischen Schauspielern

„Seoul Searching“ – eine Teeniekomödie über Kyopos

Seoul Searching‚ ist eine amerikanische Teeniekomödie: Im Film geht es um eine Gruppe Kyopos (쿄포 = im Ausland aufgewachsene Koreaner), die sich im Sommer 1986 in einem Jugendcamp treffen. Ihre Eltern schickten sie dahin, damit sie lernen, was es bedeutet Koreaner zu sein. Drei männliche Teenager aus USA, Mexiko und Deutschland treffen auf drei Mädchen, die ebenfalls Kyopos sind. Durch die daraus entstehenden Freundschaften fangen die Teenager an mehr über sich selbst zu lernen.

Film: Seoul Searching

Der Film beruht auf einer wahren Geschichte des Regisseurs Benson Lee. In den Hauptrollen zu sehen sind Justin Chon (bekannt aus der ‚Twilight‘ – Trilogie) und der koreanische Schauspieler Cha In-Pyo. Der Film wird offiziell am Sundance Film Festival 2015 gezeigt, das vom 22. Januar bis 1. Februar 2015 in Utah (USA) stattfindet. TRAILER: Seoul Searching

Filmvorschau 2015: Hollywoodfilme mit koreanischen Schauspielern weiterlesen →