5 Dinge, die man in Busan machen kann

Die zweitgrößte Stadt Südkoreas

Viele kennen die Hauptstadt Seoul, jedoch nur wenige kennen die zweitgrößte Stadt Südkoreas: Busan. Die Hafenstadt ist ein beliebter Ort für Filmszenen, auch international, wie zum Beispiel im Hollywood-Blockbuster „Black Panther“ (2018). Busan ist bekannt für das internationale Filmfestival (Oktober), die traumhaften Strände, zahlreiche Wanderwege und leckere Gerichte mit Meeresfrüchten, was es zu einem erstklassigen Urlaubsziel macht.

Hier sind 5 Dinge, die man in Busan machen kann:

1. Haeundae Strand

Während des heißen Wetters im Sommer, wird an diesem Strand kein Stück unberührt gelassen. Vor dem Hintergrund glitzernder Wolkenkratzer ist Haeundae ohne Zweifel der berühmteste Strand des Landes. Das ganze Jahr über finden hier zahlreiche große Festivals statt, darunter das Eisbären-Schwimmfestival, das Meeresfestival, das Feuerfestival und das Sandfestival.

Strand in Busan

Tipp: Auf der Insel Dongbaekseom befindet sich die Statue einer Meerjungfrau, die auf der Legende von Prinzessin Hwagok basiert.

2. Jagalchi Fischmarkt

Der größte Fischmarkt Koreas hat eine unglaubliche Vielfalt an Ständen im Innen- und Außenbereich, bei denen man eine überwältigende Menge an Fischsorten und Meeresfrüchten entdecken kann. Eine Besonderheit des Jagalchi Fischmarkts ist, dass man aus dem Wassertank direkt seine Mahlzeit wählen kann und es direkt vor Ort zubereitet wird.

Fischmarkt in Busan

Tipp: Mutige Esser können dort dieses Gericht ausprobieren: Sannakji (산낙지) – lebendiger Oktopus!

3. Gwangan Brücke

Auch bekannt als die Diamantenbrücke, kann man dieses Wahrzeichen als Kulisse für die epische Verfolgungsjagd im US-Film „Black Panther“ erkennen. Diese doppelstöckige Brücke wird jede Nacht mit künstlichen Lichteffekten beleuchtet, die auf das Meer reflektieren und wie Diamanten glänzen – eine schöne Aussicht!

Brücke in Busan
Tipp: Das koreanische Feuerfleischgericht aus Rind, so genanntes ‚Eonyang Bulgogi‘ (언양 불고기), schmeckt am Strand besonders lecker.

4. Beomeosa

Dieser unglaubliche Anblick ist Busans berühmtester buddhistischer Tempel. Eingebettet am Berghang bietet die wunderschön gestaltete Architektur und die erstaunliche Umgebung das Gefühl, als wären Sie eine Million Kilometer von der hektischen Stadt entfernt.

Tempel in Busan

Tipp: Wenn ein Besuch nicht ausreicht, lohnt sich auch ein Tempelaufenthalt als Übernachtung.

5. Kulturdorf Gamcheon

Das Kulturdorf Gamcheon, das sich am Hang eines Berges befindet, wurde während des Koreakrieges von Flüchtlingen gebaut. Heute ist es ein kultureller Hotspot, nämlich ein Labyrinth aus bunt bemalten Häusern und ausgefallenen Cafés, die mit ständig wechselnden Wandgemälden bedeckt sind. Dieses künstlerische Dorf ist die Hauptattraktion in Busan und einzigartig in Korea!

Buntes Dorf in Busan

Tipp: Kamera mitbringen nicht vergessen! Für (Hobby-) Fotografen ist dieser Ort ein perfektes Fotomotiv.

Werbeanzeigen