5 Gründe für einen Besuch in einem Jjimjilbang

Die traditionelle koreanische Sauna: Jjimjilbang

K-Drama Crash Landing On You

Eine Szene aus dem K-Drama „Crash Landing On You“

Die eisigen Temperaturen im Winter mögen manche dazu bringen, nicht aus dem Bett zu kommen und sich tief unter die Decke zu kuscheln, aber für Koreaner/-innen ist es an der Zeit, den Rücken auf beheizte Böden zu legen.

Der ideale Ort dafür ist ein Jjimjilbang (찜질방), eine Sauna im koreanischen Stil mit zwei traditionellen Heizsystemen. Die Fußbodenheizung „Ondol“ und die Saunaheizung „Gama“ bieten besten Komfort bei kaltem Wetter.

Hier sind 5 Gründe, warum sich ein Besuch in einem Jjimjilbang im Winter lohnt:

1. Die entspannenden Bäder

Dragon Hill Spa in Seoul

Dragon Hill Spa in Seoul

Ein Bad und ein gutes Körperpeeling sind die Grundvoraussetzung für alle koreanische Sauna-Einrichtungen. Man kann nach einer heißen oder kalten Dusche im warmen Wasserbecken entspannen. Es gibt medizinische Bäder mit gesundheitlichen Nutzen, wie zum Beispiel ein Kohlebad für eine bessere Durchblutung.

2. Die Saunakammern

Dragon Hill Spa in Seoul

Saunakammern im Dragon Hill Spa in Seoul

Jjimjilbang bedeutet auf Koreanisch wörtlich „beheizter Raum“, daher sind die Saunakammern die Hauptattraktion in diesen Badehäusern. Es gibt verschiedene Versionen von Dampfbäder wie zum Beispiel Stein- oder Thermalkammern aus Lehm mit Salzkieselböden oder Hanfmatten. Man kann wählen zwischen dem Holzkohlenraum aus Eichenholz, dem Salzraum, dem Eisraum, dem Juwelenraum, dem Raum aus rotem Ton oder einen der anderen Saunaräume für die wohlverdiente Erholung.

3. Die Schlafräume

K-Drama Crash Landing On You

Eine Szene aus dem K-Drama „Crash Landing On You“

Übernachten im Jjimjjilbang ist eine Alternative zum Hotel: Normalerweise kann man bis zu 12 Stunden oder bis zum nächsten Mittag bleiben – was perfekt ist, wenn man bedenkt, dass die erste U-Bahn oder der erste Bus des Tages zwischen 4:30 und 5:30 Uhr morgens fährt.

4. Die warmen Mahlzeiten

K-Drama Crash Landing On You

Eine Szene aus dem K-Drama „Crash Landing On You“

Im Jjimjilbang gibt es wie in einem koreanischen Restaurant die üblichen herzhaften Mahlzeiten und warmen Snacks wie Miyeok Guk (Seetang-Suppe), Kimchi Jeongol (Kimchi-Eintopf), Odeng Guk (Fischkuchensuppe) und Ddeokboki (scharfe Reiskuchenstücke). Koreaner/-innen werden oft gesehen, wie sie sich bei ofengekochte Eier und das koreanische Reisgetränk „Sikhye“ unterhalten.

5. Die spaßigen Aktivitäten

Dragon Hill Spa in Seoul

Der Außenpool im Dragon Hill Spa in Seoul

Wenn einem das Ausruhen einfach zu langweilig ist, kann man zusätzliche Unterhaltungsmöglichkeiten wie Brettspiele, Bücher und Massagestühle nutzen. Einige Luxus-Saunas bieten auch Fitnesseinrichtungen, beheizte Außenpools, Sporteinrichtungen und ähnliche Annehmlichkeiten, die tagsüber zur Verfügung stehen. Es gibt auch Noraebangs (Karaoke-Räume), Spielhallen, Fernsehräume oder Kinos und spezielle Fitness-Center für Yoga und Gruppengymnastik (Aerobic, Bauchtanz, etc.).

Bilder: https://bit.ly/2OtJ5pN

Mystische Kreaturen, die es in Korea gibt

Koreanische Fabelwesen

K-Drama Goblin

K-Drama „Goblin“

Die Verwendung koreanischer Fabelwesen in der modernen Unterhaltung ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. In vielen Filmen und Fernsehserien kommen die legendären mystischen Kreaturen Südkoreas vor. Hier sind die drei bekanntesten Fabelwesen der Geschichte in Korea:

Der Kobold: Dokkaebi

Dokkaebi (도깨비) ist ein Wesen der koreanischen Folklore und kann bis in das Silla-Zeitalter zurückverfolgt werden. Seit dem frühen 19. Jahrhundert haben sich die Dokkaebi von mysteriösen und menschenähnlichen Kreaturen zu hässlichen Monstern entwickelt – aber ihre Kräfte sind immer gleich geblieben. Dokkaebi sind größtenteils harmlos und verbringen ihre Tage damit, böse Menschen auszutricksen und diejenigen zu belohnen, die sie für gut halten. Von den so genannten Gaksi Dokkaebi (각시 도깨비), die Junggesellen-Kobolde sind, ist bekannt, dass sie Menschen anziehen – sehr ähnlich wie Gong Yoos Dokkaebi-Charakter im erfolgreichen K-Drama „Goblin“!

Der Geist: Gwisin

Gwisin (귀신) ist ein koreanischer Geist eines Toten, der noch eine „unvollendete Aufgabe“ lösen muss und aus dem Grund sich im Reich der Sterblichen befindet. Einige dieser Aufgaben umfassen: Rache, Schuld oder einfach nur der Wunsch länger bei geliebten Menschen bleiben zu wollen. In Filmen und Comics wird der Geist typischerweise als blasses, unheimliches Wesen in langen weißen Kleidern gezeigt – dies liegt daran, dass traditionell ein weißer Hanbok (koreanische Tracht) bei Beerdigungen getragen wird. Von dem Gwisin wird oft behauptet, sie hätten lange schwarze Haare, die ihr Gesicht bedecken, oder je nach Persönlichkeit und Todesursache können diese Geister sogar gesichtslos wirken. Männliche Geister sind ziemlich selten, daher sind die meisten koreanischen Geister Frauen und sie können wählen, ob sie als furchterregendes Monster oder als ihr wahres Ich auftreten wollen.

Gwisin

Das Wesen mit 9 Fuchsschwänzen: Gumiho

Gumiho (구미호) ist ein Wesen, das die Form eines neunschwänzigen Fuchses hat – nach einer Sage können Füchse, die tausend Jahre leben, zu Gumiho werden. Diese gefährlichen Fuchsgeister haben die Macht, sich in alles zu verwandeln, was sie wollen, ziehen es jedoch normalerweise vor, die Gestalt einer jungen Frau anzunehmen. Gumiho ist ein weiterer beliebter Charakter für viele K-Dramas, insbesondere für solche, bei denen es um einen Gumiho geht, der menschlich werden will – oder die klischeehafte Geschichte eines Fuchsgeistes, der sich in einen Menschen verliebt.

Das erste K-Drama, das einen Gumiho-Charakter hatte, war die 1994 erschienene Fernsehserie „The Fox With Nine Tails“.

Gumiho

5 Dinge, die Koreaner an Chuseok verschenken

Das koreanische Erntedankfest – Chuseok

Chuseok (K-Pop)

Happy Chuseok!

Einer der wichtigsten Feiertage in Korea ist das Erntedankfest Chuseok. An diesem traditionellen Feiertag, der dieses Jahr am 24. September stattfindet, besuchen viele Menschen ihre Familien in ihren Heimatstädten. Als gute Manier gilt den Verwandten ein Geschenk zu überreichen, um die Bemühungen des Gastgebers zu würdigen.

Hier ist eine Liste von fünf Dingen, die häufig an Chuseok verschenkt werden:

Koreanisches Rindfleisch (Hanwoo)

Koreanisches Rindfleisch

Das koreanische Rindfleisch Hanwoo wird wegen seines feinen Geschmacks als eine besondere Delikatesse angesehen. Ein Hanwoo-Geschenkset zählt zu den teuersten Geschenken an Chuseok. Für ein Geschenkset sind Rinderfilet und Filet die beliebtesten Teile. Aber auch Rippenfleisch wird sehr geschätzt, da es zu Galbijjim – einem klassischen koreanischen Gericht für Chuseok – verarbeitet wird.

Früchte

Koreanische Mangos

Chuseok ist ursprünglich ein Feiertag, um die Erntezeit zu feiern. Ein Geschenk, das die traditionelle Bedeutung des Feiertags widerspiegelt, ist ein Frucht-Geschenkset. Im Herbst werden oft frisch geerntete Äpfel und Birnen als Geschenk mitgebracht. Nur die perfekt geformten Früchte schaffen es in die Geschenkboxen.

Roter Ginseng

Koreanischer Ginseng

Da an Chuseok Geschenke oft an die Eltern und älteren Verwandten überreicht werden, sind gesundheitsfördernde Produkte sehr beliebt, wie zum Beispiel roter Ginseng.
Diesen gibt es in allen möglichen Formen – von Extrakten, Tees und Gelees bis zu Süßigkeiten. Obwohl die Ginsengpflanze mit ihren dünnen, haarigen Wurzeln nicht sehr appetitlich aussieht, haben die verarbeiteten Produkte einen relativ süßen Geschmack.

Koreanischer Fisch (Gulbi)

Koreanischer Fisch

Der koreanische Adlerfisch Gulbi ist kein gewöhnlicher Fisch. Aufgrund seines hohen Preises wird er nur an besonderen Anlässe gegessen. An Chuseok ist ein Gulbi-Geschenkset die Wahl, um jemanden mit großer Wertschätzung zu beschenken. Das Geschenk kann praktisch sein, da der Fisch für die Ahnenzeremonie an Chuseok zubereitet wird.

Wein

Weinflaschen

Statt den traditionellen Geschenksets, ist Wein eine trendige Wahl für ein Chuseok-Geschenk geworden. Wein wird bevorzugt, da er lange haltbar ist. In der Regel erhalten die Verwandten viele Geschenke, die ähnlich sein könnten. Geschenke wie Rindfleisch oder Meeresfrüchte haben keine lange Haltbarkeitsdauer. Aber Wein kann man sich auch für später aufheben. Zudem ist die Preisspanne bei Wein flexibler als bei den traditionellen Geschenksets.

Quelle: koreaherald.com, 10mag.com

Welche Bedeutung haben die Symbole auf der koreanischen Flagge?

Die koreanische Flagge

Die Flagge von Suedkorea

Die Nationalflagge von Südkorea (= Taegukgi, 태극기) gibt es in ihrer heutigen Form seit 1950. Die Hintergrundfarbe der Fahne ist weiß und steht sowohl symbolisch für das koreanische Volk als auch für die Reinheit und den Frieden.

Welche Bedeutung haben die Symbole auf der koreanischen Flagge? weiterlesen →

Wie Koreaner das Neujahrsfest „Seollal“ feiern

Der Neujahrstag – Seollal

Seollal ist einer der wichtigsten traditionellen Feiertage in Korea. Das Neujahrsfest (= Seollal 설날) richtet sich nach dem chinesischen Mondkalender und findet dieses Jahr am 25. Januar 2020 statt. Obwohl in Südkorea auch der Jahreswechsel zum 1. Januar gefeiert wird, hat das Neujahrsfest für Koreaner eine größere Bedeutung als Silvester. Viele nehmen sich mehrere Tage frei und fahren zu ihrem Heimatort, um gemeinsam mit der ganzen Familie an ihre verstorbenen Vorfahren zu gedenken.

Der Altar

Der Altar zum Gedenken an die verstorbenen Vorfahren

Wie Koreaner das Neujahrsfest „Seollal“ feiern weiterlesen →